.

Plennin Diesen Text vorlesen lassen

Vor über 600 Jahren, im Jahr 1414, wurde Plennin das erste Mal erwähnt. In Plennin steht auch eines der vielen, vielen Schlösser und Gutshäuser in Mecklenburg-Vorpommern. Obwohl das Schloß vor dem zweiten Weltkrieg und auch danach Mittelpunkt des Ortes war, viel es nach der Wende in einen Dornröschenschlaf und bietet heute wahrlich keinen erbaulichen Anblick.

Nach dem zweiten Weltkrieg wohnten zeitweise über 100 Menschen in Plennin. Einige Familien, vor allem Flüchtlinge, wohnten im Schloß. Heute hat Plennin noch 50 Einwohner. 

Das Leben in Plennin war und ist vor allem durch die Landwirtschaft geprägt.

 

zurück

Dieser Artikel wurde bereits 838 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
47608 Besucher